Was ist eine Heilpflanzenkur im peruanischen Amazonas?

August 21, 2017

  

 

 

 

WAS IST EINE HEILPFLANZENKUR?

 


KUR & REINIGUNG

 

In diesen isolierten Rückzügen wohnt man über einen ausgewählten Zeitraum in einem "Tambo". Durch die Isolation, den Kontakt mit der Natur, einer speziellen Ernährung und geringer körperlicher Bewegung erschaffen wir die Grundlage, um tiefe physische, psychische und emotionale Veränderungen einzuleiten, die das Wohl des Patienten fördern.

 

In Verbindung mit einer ausgewählten "Meisterpflanze" wird die Möglichkeit geschaffen, den Körper in seine Harmonie zurückzubringen.

WAS IST EINE HEILPFLANZENKUR?

 

Die Heilpflanzenkur hier in Peru ist in 4 Teile aufgeteilt: Isolation, salzfreie Nahrung, Pflanzenmedizin, Post-Diät

 

ISOLATION (positives Alleinsein im Einklang mit der Natur):

 

In einem sogenannten "Tambo" (wie oben auf dem Bild dargestellt) dürfen wir uns zurückziehen, um unsere für uns wichtigen Prozesse zu meistern. Das Alleinsein ist ein entscheidender Schlüssel für den Erfolg unserer Kur, denn nur wenn man sich wirklich bewusst auf die inneren Prozesse einlässt, ohne Ablenkung von anderen, kommen die Antworten zum Vorschein, die unser Leben verändern können. Man kann verschiedene Zeiträume wählen, um einen Rückzug zu machen. 7 Tage, 10 Tage, 15 Tage oder 30 Tage.

 

SALZFREIE NAHRUNG:

 

Damit die Pflanzenmedizin ihre Arbeit verrichten kann braucht sie einen neutralen Boden, wo sie ungehindert durchfliessen kann. So bringen wir unseren Körper auf die richtige Beschaffenheit. Pflanzen arbeiten langsam, aber sie sind sicher in ihren Erfolgen, wenn wir ihnen Zeit geben und die richtige Nahrung zu uns nehmen.

 

PFLANZENMEDIZIN:

 

Es gibt viele Meisterpflanzen, die uns alle unterschiedliche Hilfe bieten können. "Siete Palos" zum Beispiel arbeitet auf körperlicher, emotionaler und spiritueller Ebene an unserem Selbstwert, entspannt die Nerven, entlädt unsere Gedanken, lässt uns wirklich mal zur Ruhe kommen und erhellt unser Herz mit Freude. Je nachdem mit welchem Thema wir in den Rückzug gehen wird die richtige Pflanze gewählt. Auch für ernsthafte Krankheiten wie Krebs gibt es hier Pflanzen, die schon viele Menschen davon befreit haben. 

 

POST-DIÄT:

 

Mit die wichtigste Phase ist die Zeit nach der Diät, wo man das Erfahrene integriert. Sie liegt meist zwischen 15 Tagen und einen Monat, bei längeren Rückzügen kann es auch mal länger werden. In dieser Zeit sollte man sich weiterhin versuchen dem Rhythmus der Pflanzenwelt anzupassen, also alles langsam angehen, was einem nach dieser Kur auch leicht fallen wird, selbst wenn man wieder in seinen Alltag zurückkommt. Ausserdem sollte man die Ernährung in dieser Zeit so gestalten, dass es die weitere Wirkung der Pflanze unterstützt, denn wenn man sich an alle Tips hält, die man für die Post-Diät bekommt, arbeitet die Pflanze noch mehrere Monate weiter in uns und unterstützt unsere Entwicklung.

 

 

Ich reise jährlich in den peruanischen Dschungel zu meinem Lehrer und Meisterschamanen Winston Tangoa Chujandama, der jeden bei dieser Kur mit der Kraft seines ganzen Herzens begleiten wird.

 

Weitere Infos hier:

 

Amazonas Peru - Heilpflanzenkur - Ablaufplan

 

Wie war die Heilpflanzenkur im peruanischen Amazonas?

Schreibe mir gerne für weitere Informationen: info@nikanunnari.com